Wirtschaft

In diesem Themenbereich wird jungen Menschen ein Zugang zur kritischen Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen der (Welt-)Wirtschaft eröffnet. An konkreten Beispielen werden Arbeitsbedingungen, die Reichtumsverteilung sowie die Ungerechtigkeiten des Welthandels thematisiert. Mit einem Tauschspiel zur Simulation des globalen Handels, einem Privatisierungs-Spiel oder einer nachgespielten Gerichtsverhandlung zum Konflikt um einen Goldtagebau verwandeln sich abstrakte wirtschaftliche Strukturen in erfahrbare Realitäten. Die Teilnehmer_innen erkunden dabei auch die Zusammenhänge von wirtschaftlichen Verhältnissen zwischen Globalem Norden und Globalem Süden. Nicht zuletzt geht es in den Übungen um die Frage, welche Rolle Wirtschaft und ökonomische Ungleichheiten im eigenen Alltag spielen.

In diesem Themenbereich stehen sechs verschiedene Bausteine zur Auswahl

«Damit hab’ ich doch nichts am Hut!?» - Wirtschaft im Alltag

Dieser Baukasten bietet verschiedene Übungen, um mit den TN in das Thema einzusteigen. Mit der Erstellung von Fotos oder Kurzinterviews, der Auseinandersetzung mit Gegenständen oder Bildern sowie verschiedenen Möglichkeiten für Diskussion und Austausch können die TN an eine Auseinandersetzung mit Wirtschaftsthemen herangeführt werden. Die Übungen knüpfen jeweils an den Alltag, die Meinungen und das Vorwissen der Jugendlichen an und lassen sie die Zusammenhänge
zwischen ihren eigenen Lebensumständen und dem Thema Wirtschaft erkunden.

Schaffe, schaffe, Häusle baue! - Grundlagen des Wirtschaftssystems

Die Übungen dieses Baukastens eignen sich dazu, bei den TN analytische Grundlagen für die konkrete Auseinandersetzung mit Aspekten der globalen Wirtschaft zu schaffen. Hierfür stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung: Die TN können sich mit Begriffen und Konzepten zum Thema (Welt-)Wirtschaft vertraut machen. Sie können in einem Tauschspiel erfahren, wie der Welthandel funktioniert, oder sich in einer Aufstellungsübung damit beschäftigen, wie wirtschaftlicher Reichtum weltweit sowie in Deutschland verteilt ist. Eine Karikatur regt dazu an, über die wirtschaftlichen Folgen des Kolonialismus zu diskutieren. Ein Brainstorming und Austausch führen zur kritischen Diskussion über das Konzept Entwicklung. In einer weiteren Übung können die TN das neoliberale sowie ein solidarisch orientiertes Menschen- und Gesellschaftsbild kennenlernen und eine eigene Position entwickeln.

Arbeiter_innen aller Länder… - Arbeitsbedingungen in der globalisierten Wirtschaft

In diesem Baustein setzen sich die TN anhand der Textil- und Bekleidungsindustrie mit den Arbeitsbedingungen in der globalisierten Wirtschaft sowie gewerkschaftlicher Organisierung auseinander. Dabei liegt der Fokus einerseits auf den Weltmarktfabriken in Mittelamerika, andererseits auf dem Bekleidungs- Einzelhandel in Deutschland. Mit einem Memory lernen sie Arbeitsrechte kennen und machen sich eigene Wünsche an gute Arbeitsbedingungen bewusst. Über einen Song, ein Schätzspiel und einen Film nähern sie sich dem Thema weiter an. Anschließend erkunden sie durch Textarbeit, kreatives Präsentieren und eine ausführliche Diskussion die Arbeitsbedingungen in Weltmarktfabriken und im Bekleidungs-Einzelhandel, die globalen
wirtschaftlichen Strukturen der Industrie sowie die gewerkschaftliche Organisierung eingehender. Zum Abschluss diskutieren sie eigene sowie strukturelle Veränderungsmöglichkeiten.

Wem gehört die Welt? - Privatisierung und ihre Auswirkungen

Die TN beschäftigen sich in diesem Baustein mit der Privatisierung immer weiterer Bereiche des gesellschaftlichen Lebens sowie mit den Auswirkungen dieser Politik. In einem Brettspiel vollziehen sie die gesellschaftlichen Dynamiken und Folgen rund um Privatisierung von Wohnraum und öffentlichen Dienstleistungen nach. Anhand von realen Beispielen aus Deutschland und Bolivien setzen sie sich anschließend mit der Privatisierung der Wasserversorgung sowie den Protesten dagegen auseinander, bevor sie in einem Meinungsbarometer eigene Standpunkte über das Gelernte diskutieren.

Die Kehrseite der Medaille - Extraktivismus und Umweltkonflikte in Lateinamerika

Der Abbau von Rohstoffen für den Export, dessen Folgen für Menschen und Umwelt sowie die hieraus entstehenden gesellschaftlichen Konflikte sind Thema dieses Bausteins. Dabei blicken die TN zunächst auf den eigenen Konsum und Ressourcenverbrauch, bevor sie sich in einem Tribunalspiel in die Rolle von Anwält_innen begeben. Anhand einer Gerichtsverhandlung zum realen Konflikt um die Goldmine Mina Marlin in Guatemala lernen sie dabei die verschiedenen Aspekte des komplexen Konflikts kennen und bewerten diesen. Abschließend beschäftigen sie sich mit weiteren Beispielen und Konflikten um Ressourcenausbeutung überall auf der Welt und erkennen hieran grundlegende Strukturen und Probleme.

Ja, wie denn sonst?! - Ideen für alternatives Wirtschaften

Dieser Baukasten stellt verschiedene Übungen zur Verfügung, um mit dem Thema Wirtschaft inhaltlich abzuschließen. Videos zu konkreten Projekten alternativen Wirtschaftens zeigen den TN, dass ein anderes Wirtschaften möglich ist und bereits real umgesetzt wird. Eine mehrstufige Diskussion ermöglicht es den TN, die vielschichtigen eigenen und gesellschaftlichen Einfluss- und Veränderungsmöglichkeiten auf Wirtschaft und Wirtschaftspolitik auszuloten. In einer Fishbowl-Diskussion können sie sich eingehender mit dem Fairen Handel auseinandersetzen und dabei dessen Möglichkeiten und Grenzen diskutieren.

 

Einige Ideen für weitergehende Aktivitäten in diesem Themenbereich: Vertiefende Aktivitäten nach dem Workshop.

Kommentare sind geschlossen.